Vorteile für Taler-Nutzer

Taler funktioniert generell ähnlich wie jede virtuelle Währung. Man überweist Geld vom konventionellen Bankkonto in die Taler-Geldbörse, um aus ihrem Guthaben Einkäufe zu bezahlen. Die elektronische Geldbörse kann dabei mehrere digitale Währungen enthalten.

Sicher

Taler verwendet aktuellste kryptografische Mittel, die jeden Betrug systematisch unterbinden. Die elektronische Geldbörse ist sogar sicherer als echtes Geld. Ein Schaden entsteht erst, wenn das Speichermedium, das die Daten der Geldbörse enthält, zerstört oder entwendet wurde. Dies kann man jedoch verhindern durch regelmäßige Datensicherungen und Backups des Speichermediums.

Anonym

Die Überweisungen der Käufer sind anonym. Weder das Taler-Bezahlsystem noch die Verkäufer können die Identität der Käufer feststellen. Es besteht auch keine Notwendigkeit, sensible Daten wie Kreditkartennummern anzugeben. Die Verkäufer können zudem nur Überweisungen ausführen lassen, die die Käufer genehmigt haben.

Bequem

Die Aufladung der Taler-Geldbörse erfolgt durch eine gewöhnliche Banküberweisung oder mit einer Kreditkarte. Die Zahlung mit der Geldbörse funktioniert so einfach wie ein Mausklick. Im Gegensatz zu Bargeld entfällt das lästige Zählen von Banknoten und Münzen. Alle Transaktionen können optional auf dem Computer gespeichert werden.

Stabil

Münzen in der Taler-Geldbörse haben die gleiche Wertigkeit wie physisches Geld in der normalen Brieftasche. Taler ist keine Kryptowährung, nominale Wertänderungen der Zahlungsmittel sind ausgeschlossen. Das Bezahlsystem Taler unterliegt der gewöhnlichen Bankenaufsicht und staatlichen Währungskontrolle.

Die Taler-Geldbörse als Browser-Erweiterung

Zurzeit gibt es Erweiterungen für die Browser Chromium, Chrome, Firefox, Opera und Edge. Für Mobilfunktelefone und andere Plattformen entwickeln wir ebenfalss Taler-Geldbörsen.

Demoversion von Taler

Auf der Demo-Seite kann man die Funktionsweise von Taler kennenlernen.

Die Taler-Geldbörse für Käufer

So verwendet man die Taler-Geldbörse:

  • Um digitale Münzen in die Taler-Geldbörse zu laden, müssen Taler-Nutzer zuerst Geld von ihrem Girokonto bei ihrer Geschäftsbank an die Taler-Wechselstube überweisen. Als Verwendungszweck geben sie die Nummer der empfangenden Taler-Geldbörse an. Die Weiterbuchung von der Taler-Wechselstube an die Taler-Geldbörse erfolgt automatisch.
  • Die Abbuchung von der privaten Taler-Geldbörse erfolgt nur, wenn sich die Verkäufer den jeweiligen Rechnungsbetrag von der Taler-Geldbörse anzeigen lassen und die Käufer mit einem Klick die Zahlung dieses Rechnungsbetrags bestätigen. Die Zahlung geschieht dann im selben Augenblick. Alle Zahlungen und digital signierte Kaufverträge können in der Geldbörse gespeichert werden.
  • Taler-Nutzer können in der Geldbörse alle Buchungen überprüfen. Die Geldbörse kann verschiedene Währungen enthalten und auf unterschiedlichen Endgeräten angezeigt werden. Es ist möglich, mehrere Kopien der Taler-Geldbörse zu speichern, um sie auch bei einem Geräteausfall oder Verlust der Hardware stets gesichert zu haben.
customer perspective